Was ist eine qualitative Umfrage?

Eine praktische Anleitung zur Durchführung einer qualitativen Umfrage


Für Informationen über andere Methoden besuche unsere Methodenübersicht

Definition der Qualitativen Umfrage


Eine qualitative Umfrage ist eine Art von Forschungsmethode, die darauf abzielt, die Bedeutungen, Wahrnehmungen und Erfahrungen einer bestimmten Population zu erforschen. Im Gegensatz zu quantitativen Umfragen, die auf standardisierten Fragen und numerischen Daten beruhen, verwenden qualitative Umfragen offene Fragen und Textdaten, um die Vielfalt und Reichhaltigkeit der Ansichten der Befragten einzufangen. Qualitative Umfragen können für verschiedene Zwecke verwendet werden, wie die Erkundung neuer Themen, das Generieren von Hypothesen, die Evaluierung von Programmen oder die Unterstützung von politischen Entscheidungen.
Im Folgenden erklären wir, wie man eine qualitative Umfrage durchführt. Unsere Anleitung orientiert sich an den Richtlinien, die von Jansen (2010)vorgeschlagen wurden. Die von Jansen bereitgestellte Beschreibung ist jedoch bewusst flexibel in Bezug auf die verwendeten Methoden für die qualitative Datenanalyse (QDA) sowie die Arten von zu sammelnden Daten. Hier werden wir etwas genauer sein und dennoch Optionen für Flexibilität aufzeigen.
Wir werden die folgenden Schritte behandeln:
  • Forschungsfrage und Ziele definieren
  • Die Stichprobenstrategie entwerfen und die Befragten rekrutieren
  • Das Umfrageinstrument entwickeln und einen Pilotversuch durchführen
  • Die Datenerhebung durchführen und die Qualitätssicherung beachten
  • Die Daten analysieren und über die Ergebnisse berichten


Prozess einer qualitativen Umfrage


Schritt 1:
Forschungsfrage und Ziele definieren

Der erste Schritt in jedem Forschungsprojekt besteht darin, die Forschungsfrage und Ziele zu definieren. Dadurch wird der Zweck und Umfang deiner Studie, sowie die erwarteten Ergebnisse und Implikationen klarer. Die Forschungsfrage sollte klar, fokussiert und relevant für das Thema sein. Die Ziele sollten spezifisch, messbar, erreichbar, realistisch und zeitgebunden sein.

Beispiel einer Forschungsfrage

Wenn du dich dafür interessierst, die Einstellungen von Studierenden gegenüber Online-Lernen während der COVID-19-Pandemie zu untersuchen, könnte deine Forschungsfrage lauten: Wie nehmen Studierenden das Online-Lernen während der COVID-19-Pandemie wahr und erleben es? Deine Ziele könnten sein:
  1. Die Vor- und Nachteile des Online-Lernens aus Sicht der Studierenden zu erforschen
  2. Die Faktoren zu identifizieren, die die Zufriedenheit und Motivation der Studierenden beim Online-Lernen beeinflussen
  3. Empfehlungen zur Verbesserung der Qualität und Effektivität des Online-Lernens abzugeben

Schritt 2:
Die Stichprobenstrategie entwerfen und die Befragten rekrutieren

Der nächste Schritt besteht darin, die Stichprobenstrategie zu entwerfen und die Teilnehmer für deine Studie zu rekrutieren. Stichprobenziehung bezieht sich auf den Prozess der Auswahl einer Teilmenge von Individuen aus einer größeren Population, die die Merkmale und Vielfalt dieser Population repräsentiert. Es gibt zwei Hauptarten von Stichprobenziehung: statistische Stichprobenziehung und zweckgerichtete Stichprobenziehung.

Statistische Stichprobenziehung (Zufallsstichprobe) ist die zufällige Auswahl von Individuen aus einer Population, so dass jedes Individuum eine gleiche Chance hat, in die Stichprobe aufgenommen zu werden. Dies stellt sicher, dass die Stichprobe repräsentativ für die Population ist und ermöglicht die Verallgemeinerung der Ergebnisse. Die Zufallsstichprobe hilft, Auswahl-Bias und Forscher-Bias zu reduzieren. Allerdings erfordert die statistische Stichprobenziehung eine ausreichende und representative Menge an Individuen in der Population, die für einige Studien möglicherweise nicht verfügbar oder machbar ist.
Zweckgerichtete Stichprobenziehung (nicht statistische Stichprobenziehung) ist die Auswahl von Individuen auf der Grundlage bestimmter Kriterien oder Bequemlichkeit, anstatt zufällig. Dies ermöglicht mehr Flexibilität bei der Auswahl der Stichprobe, kann aber eine Verzerrung (bias) einführen und die Transferability der Ergebnisse einschränken. Zweckgerichtete Stichprobenziehung umfasst Techniken wie Polarstichproben, Theoretisches Sampling, Quotenstichproben, Schneeballstichproben und Gelegenheitsstichproben.

Für qualitative Umfragen wird zweckgerichtete Stichprobenziehung häufiger verwendet, da sie die Auswahl von Individuen ermöglicht, die reichhaltige und relevante Informationen zum Thema liefern können. Qualitative Forscher betrachten Theoretisches Sampling oft als ideale Strategie, da ihre Flexibilität die Stichprobenziehung in Richtung interessanter Aspekte oder Lücken in der Theorie ermöglicht. Es ist jedoch wichtig sicherzustellen, dass die Stichprobe ausreichend groß und vielfältig ist, um die Bandbreite der Ansichten und Erfahrungen der Bevölkerung zu erfassen.

Beispiel einer Stichprobenstrategie

Wenn du die Einstellungen von Studenten gegenüber Online-Lernen während der COVID-19-Pandemie untersuchst, könntest du zweckgerichtete Stichprobenziehung verwenden, um Studenten auszuwählen, die während dieses Zeitraums am Online-Lernen teilgenommen haben. Du könntest auch Quotenstichprobenziehung verwenden, um sicherzustellen, dass deine Stichprobe die Proportionen verschiedener Gruppen in deiner Bevölkerung widerspiegelt, wie Geschlecht, Alter, Studienfach oder akademische Leistung.
Um Befragte für deine Studie zu rekrutieren, musst du ihre informierte Zustimmung (engl. Informed Consent) einholen und den Zweck, die Verfahren, Risiken, Vorteile, Vertraulichkeit und freiwillige Teilnahme an deiner Studie erklären. Du musst sie möglicherweise auch durch Anreize oder Entschädigungen wie Geld, Geschenkkarten oder einer Kursteilnahme motivieren. Achte jedoch darauf, keine übermäßigen Anreize zu schaffen, die Selbstauswahl-Bias einführen könnten, da Teilnehmer, die nur des Geldes wegen teilnehmen, möglicherweise keine gute Stichprobe darstellen. Aus ethischer Sicht solltest du auch keine Anreize bieten, die die Teilnehmer dazu bringen würden, Risiken einzugehen, die sie sonst nicht eingehen würden. Dokumentiere all diese Entscheidungen in deinem Audit Trail.

Schritt 3:
Das Umfrageinstrument entwickeln und einen Pilotversuch durchführen

Das Umfrageinstrument ist das Werkzeug, das du verwendest, um Daten von deinen Befragten zu sammeln. Bei qualitativen Umfragen besteht es in der Regel aus einer Reihe von offenen Fragen, die es den Befragten ermöglichen, ihre Meinungen und Erfahrungen in ihren eigenen Worten auszudrücken. Die Fragen sollten klar, prägnant, relevant, unvoreingenommen und respektvoll sein. Sie sollten auch alle Aspekte deiner Forschungsfrage und Ziele abdecken.
Um dein Umfrageinstrument zu entwickeln, kannst du vorhandene Literatur oder frühere Studien als Inspirations- oder Referenzquelle verwenden. Du kannst auch Experten oder Interessengruppen in deinem Fachgebiet um Feedback oder Vorschläge bitten. Du solltest vermeiden, suggestiv formulierte Fragen zu verwenden, die die Antworten der Befragten beeinflussen oder einschränken könnten. Verwende auch keine Fachbegriffe oder technischen Ausdrücke, die die Befragten verwirren oder abschrecken könnten.
Um sicherzustellen, dass dein Umfrageinstrument gültig und zuverlässig ist, solltest du es mit einer kleinen Gruppe von Befragten, die deiner Zielbevölkerung ähnlich sind, in einer Pilotstudie testen. Der Pilotversuch ermöglicht es dir zu überprüfen, ob deine Fragen klar, verständlich, angemessen und umfassend sind. Hole dir auch in der Pilotstudie schon feedback über Member Checking. Er ermöglicht es dir auch, Probleme oder Schwierigkeiten mit deinem Umfrageinstrument zu identifizieren und notwendige Änderungen vor der Hauptdatenerhebung durchzuführen.

Beispiel eines Umfrageinstruments

Wenn du die Einstellungen von Studenten gegenüber Online-Lernen während der COVID-19-Pandemie untersuchst, könntest du ein Umfrageinstrument entwickeln, das Fragen wie die folgenden enthält:
  • Wie denkst du allgemein über Online-Lernen?
  • Was sind aus deiner Sicht die Hauptvorteile und -nachteile des Online-Lernens?
  • Wie zufrieden bist du mit der Qualität und Effektivität des Online-Lernens während der COVID-19-Pandemie?
  • Wie motiviert bist du, am Online-Lernen während der COVID-19-Pandemie teilzunehmen und dich darin zu engagieren?
  • Was sind die Hauptherausforderungen oder Schwierigkeiten, die du beim Online-Lernen während der COVID-19-Pandemie hast?
  • Wie gehst du mit diesen Herausforderungen oder Schwierigkeiten um?
  • Welche Hauptfaktoren beeinflussen deine Zufriedenheit und Motivation beim Online-Lernen während der COVID-19-Pandemie?
  • Wie denkst du, könnte das Online-Lernen während der COVID-19-Pandemie verbessert oder erweitert werden?
  • Wie denkst du, wird sich das Online-Lernen auf deine akademische Leistung und zukünftigen Aussichten auswirken?

Du könntest deinen Pilotversuch mit einer Stichprobe von 5 bis 10 Studenten durchführen, die am Online-Lernen während der COVID-19-Pandemie teilgenommen haben. Du könntest sie bitten, dein Umfrageinstrument auszufüllen und Feedback zur Klarheit, Relevanz und Vollständigkeit deiner Fragen zu geben. Du könntest sie auch bitten, zusätzliche Fragen oder Themen vorzuschlagen, die sie für wichtig oder interessant halten.

Schritt 4:
Die Datenerhebung durchführen und die Qualitätssicherung sicherstellen

Die Datenerhebung ist der Prozess, bei dem du dein Umfrageinstrument an deine Befragten weitergibst und ihre Antworten erhältst. Bei qualitativen Umfragen kann dies durch verschiedene Methoden erfolgen, wie persönliche Interviews, Telefoninterviews, Online-Umfragen, E-Mail-Umfragen oder Fokusgruppen. Die Wahl der Methode hängt von deiner Forschungsfrage, deinen Zielen, deinen Ressourcen und deinen Vorlieben ab.

Beispiel für Datensammlung

Wenn du die Einstellungen von Studierenden gegenüber Online-Lernen während der COVID-19-Pandemie untersuchst, könntest du Online-Umfragen als Methode der Datenerhebung verwenden, da sie sowohl für dich als auch für deine Befragten bequem, zugänglich und kostengünstig sind. Du könntest eine Plattform wie SurveyMonkey oder Qualtricsverwenden, um dein Umfrageinstrument per E-Mail oder Social Media an deine Befragten zu verteilen. Du könntest auch eine Plattform wie Zoomoder Skypeverwenden, um Videointerviews oder Fokusgruppen mit deinen Befragten durchzuführen, wenn du umfangreichere und interaktivere Daten erhalten möchtest.
Um die Qualitätssicherung deiner Datenerhebung sicherzustellen, musst du ethische Grundsätze und Richtlinien für die Durchführung von Forschung mit menschlichen Teilnehmern einhalten. Du musst die Privatsphäre und Vertraulichkeit deiner Befragten und ihrer Daten schützen. Du musst ihre informierte Zustimmung (engl. Informed Consent) einholen und ihre Rechte und Würde respektieren. Du musst jegliche Schädigung oder Täuschung deiner Befragten vermeiden. Du musst auch sicherstellen, dass deine Datenerhebung konsistent, genau und vollständig ist.

Um dies zu erreichen, musst du:
  • eine sichere und zuverlässige Plattform oder Software zur Erstellung und Durchführung deines Umfrageinstruments verwenden
  • klare und ausführliche Anweisungen und Informationen für deine Befragten bereitstellen
  • die Rücklaufquote und die Vollständigkeitsrate deines Umfrageinstruments überwachen und verfolgen
  • mit nicht antwortenden oder unvollständigen Befragten Kontakt aufnehmen um Nichtantwort-Bias zu untersuchen
  • die Validität und Zuverlässigkeit der Daten deiner Befragten überprüfen und verifizieren
  • die Daten deiner Befragten sicher und geschützt speichern und sichern

Schritt 5:
Die Daten analysieren

Die Datenanalyse ist der Prozess, bei dem du die Daten deiner Befragten untersuchst, interpretierst und präsentierst. Bei qualitativen Umfragen geht es darum, Themen, Muster und Bedeutungen aus den Textdaten deiner Befragten zu identifizieren, Codieren, zu kategorisieren und zu synthetisieren. Es gibt verschiedene Methoden und Techniken zur Analyse qualitativer Daten, wie Inhaltsanalyse, Thematische Analyse, narrative Analyse, Diskursanalyse oder Grounded Theory.
Um deine Daten zu analysieren, kannst du manuelle oder computerunterstützte Methoden verwenden. Manuelle Methoden beinhalten das Lesen, Überprüfen und Codieren deiner Daten von Hand mithilfe von Werkzeugen wie Markierungen, Haftnotizen oder Tabellenkalkulationen. Computerunterstützte Methoden beinhalten die Verwendung von Software wie QDAcity, um deine Daten elektronisch zu organisieren, zu verwalten und zu analysieren.

Schritt 6:
Die Ergebnisse kommunizieren

qualitativeSurvey.process.6.title.description

Beispiel für Berichterstattung

Wenn du die Einstellungen von Studierenden gegenüber Online-Lernen während der COVID-19-Pandemie untersuchst, könntest du die thematische Analyse als Methode der Datenanalyse verwenden und QDAcity als Software zur Organisation und Analyse deiner Daten nutzen. Vergiss nicht, aussagekräftige Zitate hinzuzufügen, die die Bedeutung jeder Kategorie betonen, und einen Überblick über alle Kategorien mit der Anzahl der Codierungen in einer Tabelle zu präsentieren.


Interviewstruktur in einer qualitativen Umfrage


Eine übliche Datenerhebungsmethode in einer qualitativen Umfrage ist ein Interview. Gemäß Bogner et al. (2014) kann ein Interview in die folgenden drei Teile strukturiert werden.

(A) Einführungsteil

  1. Teilnehmenden danken
  2. Vorstellen des Interviewers
  3. Vorstellung des Themas und der Motivation
  4. Informationen zu allgemeinen Bedingungen, wie z. B. die Dauer von etwa 30 bis 90 Minuten (Nach kurzfristigen Zeitbeschränkungen fragen)
  5. Erklärung des Ablaufs und der Arten von Fragen, Informationen über die Merkmale von Semi-Strukturierten Interviews, über die Möglichkeit von Ergänzungen jederzeit, über das Interesse an subjektiven Bewertungen, Meinungen und Erfahrungen und über die Möglichkeit von Ergänzungen nach dem Interview
  6. Informationen zum Datenmanagement, Audioaufnahmen und Interviewtranskripte werden getrennt von Kontaktinformationen gespeichert, Alle Daten werden nur für diese Studie verwendet

(B) Interviewteil

  1. Einstiegsfrage: Normalerweise keine themenspezifische, leichte Frage, positive Frage, eine Wohlfühlfrage für den Interviewten
  2. Hauptinterview: Individuell durch Interviewfragen aus den Themenblöcken ausgefüllt
  3. Letzte Frage: Offene Frage für zusätzliche oder fehlende Informationen (Hast du den Eindruck, dass wir Punkte vergessen haben, die aus deiner Sicht relevant sind? Gibt es noch etwas, das du hinzufügen möchtest?)

(C) Abschlussteil

  1. Nach allgemeinen Verbesserungen im Interview fragen
  2. Nach weiteren Kandidaten fragen
  3. Teilnehmenden danken


Fazit zu qualitativen Umfragen


Eine qualitative Umfrage (engl. qualitative survey) ist eine Methode zur Datenerhebung von einer großen und vielfältigen Population mithilfe offener Fragen. Sie kann Forschern dabei helfen, die Meinungen, Einstellungen, Erfahrungen und Verhaltensweisen der Befragten eingehend zu erforschen. Eine qualitative Umfrage sollte vier Hauptschritte befolgen: die Umfrage entwickeln, das Sample auswählen, die Umfrage durchführen und die Daten Codieren. In diesem Artikel haben wir jeden dieser Schritte im Detail beschrieben und einige praktische Tipps und Beispiele gegeben. Wir hoffen, dass dieser Artikel dir dabei hilft, deine eigene qualitative Umfrage zu planen und mit Trustworthiness durchzuführen und deine Daten mit QDAcity zu codieren. Probiere es kostenlos aus.


Wir verwenden Cookies auf unseren Websites für eine Reihe von Zwecken, einschließlich Analyse und Leistung, Funktionalität und Werbung. Erfahre mehr über die Verwendung von Cookies durch QDAcity
Analytik:Leistung:Funktionell: