Was ist Credibility in qualitativer Forschung?

Eine kurze Einführung in Credibility


Für Informationen über andere Methoden besuche unsere Methodenübersicht

Definition von Credibility als Kriterium der Trustworthiness


Glaubwürdigkeit (Credibility) ist eines der vier zentralen Kriterien der Trustworthiness in qualitativer Forschung gemäß dem naturalistischen Forschungsparadigma. Glaubwürdigkeit bezieht sich auf den Wahrheitsgehalt der Ergebnisse in einer qualitativen Theoriebildungsstudie (Guba (1981)). Daher steht sie in enger Verbindung zum rationalistischen Konzept der internen Validität. Während jedoch die interne Validität die Wahrheit der Ergebnisse als Stärke des Schlusses auf eine kausale Beziehung zwischen zwei Konstrukten bestimmt und dies oft in einem abstrahierten Kontext wie einem Laborversuch geschieht, erfordert das Vertrauenswürdigkeitskriterium der Glaubwürdigkeit von Forschenden den Einsatz von Taktiken, um das Vertrauen in die Plausibilität der Ergebnisse zu gewährleisten und dabei eine holistischere Haltung einzunehmen.
Glaubwürdigkeit (Credibility) sollte nicht isoliert betrachtet werden, sondern zusammen mit anderen Kriterien der Vertrauenswürdigkeit in qualitativer Forschung. Dazu gehören Dependability (die Konsistenz und Stabilität des Forschungsprozesses und der Ergebnisse), Confirmability (die Objektivität und Neutralität des Forschenden) und Transferability (die Anwendbarkeit und Verallgemeinerbarkeit der Ergebnisse auf andere Kontexte).


Strategien zur Verbesserung der Credibility


  • Triangulation: Triangulation beinhaltet die Verwendung mehrerer Datenquellen, Methoden und Forschender, um die Forschungsfrage aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Durch den Einsatz dieser Strategie können Forschende ihre Ergebnisse bestätigen und das Risiko voreingenommener Interpretationen oder eingeschränkter Perspektiven verringern. Zu berücksichtigende Arten der Triangulation sind folgende:
  • Prolonged Engagement und anhaltende Beobachtung: Eine längere Zeit in der Forschungsumgebung zu verbringen ermöglicht es Forschenden, ein tieferes Verständnis des untersuchten Phänomens zu gewinnen. Diese erweiterte Einbindung hilft dabei, eine Beziehung zu den Teilnehmenden aufzubauen, versteckte Aspekte aufzudecken und die Glaubwürdigkeit der Forschungsergebnisse zu stärken.
  • Member Checking: Member Checking beinhaltet das Teilen der Ergebnisse mit den Teilnehmenden, um die Genauigkeit und Authentizität der Interpretationen zu validieren. Indem sie Feedback von den Teilnehmenden einholen, können Forschende die Übereinstimmung zwischen ihren Interpretationen und den Erfahrungen der Teilnehmenden überprüfen und die Glaubwürdigkeit der Studie stärken.
  • Reflexivität: Forschende praktizieren Reflexivität, indem sie kritisch über ihre eigenen Vorurteile, Annahmen und Voreingenommenheiten nachdenken, die den Forschungsprozess und die Ergebnisse beeinflussen können. Eine transparente Dokumentation dieser Reflexionen verbessert die Glaubwürdigkeit der Forschung und ermöglicht es anderen Forschern, das potenzielle Ausmaß des Einflusses der Perspektive des Forschenden zu verstehen.
  • Detaillierte Beschreibung (Thick Description): Die Bereitstellung ausführlicher und detaillierter Beschreibungen des Forschungskontextes, der Teilnehmenden und der Ergebnisse hilft anderen Forschern, den Forschungsprozess und die Interpretationen zu verstehen. Neben der Stärkung der Glaubwürdigkeit der Studie ermöglichen solche umfassenden Beschreibungen auch Forschern, die Transferability und Anwendbarkeit der Ergebnisse auf andere Kontexte zu bewerten.
  • Peer Debriefing: Forschende suchen Feedback von ihren Kollegen oder anderen Experten auf dem Gebiet, um ihren Forschungsprozess, die Datenanalyse und die Interpretationen zu überprüfen und kritische Rückmeldungen zu erhalten. Peer Debriefing trägt dazu bei, potenzielle Verzerrungen, Lücken oder alternative Erklärungen zu identifizieren und somit die Glaubwürdigkeit der Forschungsergebnisse zu stärken.


Fazit zur Glaubwürdigkeit (Credibility)


Glaubwürdigkeit (Credibility) ist ein entscheidendes Kriterium für die Etablierung von Trustworthiness in der qualitativen Forschung. Indem Forschende die Genauigkeit, Authentizität und Plausibilität der Forschungsergebnisse demonstrieren, stärken sie ihr Vertrauen, bauen Vertrauen zu den Teilnehmenden auf und erhöhen die Gesamtgültigkeit der Studie. Durch den Einsatz von Strategien wie Triangulation, Prolonged Engagement, Member Checking, Reflexivität, detaillierten Beschreibungen (Thick Description) und Peer Debriefing können Forschende die Glaubwürdigkeit ihrer Forschung verbessern.

Es ist wichtig zu beachten, dass Glaubwürdigkeit keine statische Eigenschaft ist, sondern ein kontinuierlicher Prozess, der während der gesamten Forschungsreise fortlaufende Aufmerksamkeit erfordert. Forschende sollten sich möglicher Verzerrungen, Herausforderungen und Einschränkungen bewusst sein, die auftreten können, und geeignete Maßnahmen ergreifen, um ihnen zu begegnen. Durch den Einsatz dieser Strategien können Forschende die Strenge und Trustworthiness ihrer qualitativen Forschung verbessern.

Es ist jedoch auch wichtig anzuerkennen, dass es eine Herausforderung sein kann, absolute Glaubwürdigkeit in qualitativer Forschung zu erreichen. Die subjektive Natur qualitativer Untersuchungen und die interpretative Art der Datenanalyse bringen inhärente Komplexitäten und Einschränkungen mit sich. Forschende müssen transparent über die Grenzen ihrer Studie sein und mögliche Verzerrungen oder alternative Erklärungen offen diskutieren.

Zusammenfassend spielt Glaubwürdigkeit eine entscheidende Rolle bei der Etablierung von Trustworthiness in qualitativer Forschung. Es ist für Forschende unerlässlich, verschiedene Strategien einzusetzen, um die Glaubwürdigkeit zu stärken, wie Triangulation, Prolonged Engagement, Member Checking, Reflexivität, detaillierte Beschreibungen (Thick Description) und Peer Debriefing. Dadurch können Forschende die Genauigkeit, Authentizität und Plausibilität ihrer Ergebnisse stärken und letztendlich zum Fortschritt des Wissens in ihren jeweiligen Fachgebieten beitragen. Es ist jedoch wichtig, die inhärenten Komplexitäten und Einschränkungen qualitativer Forschung anzuerkennen und Glaubwürdigkeit als kontinuierlichen und reflektierenden Prozess zu betrachten.


Wir verwenden Cookies auf unseren Websites für eine Reihe von Zwecken, einschließlich Analyse und Leistung, Funktionalität und Werbung. Erfahre mehr über die Verwendung von Cookies durch QDAcity
Analytik:Leistung:Funktionell: